Innenarchitektur

Gamper
  • 7
  • 1
  • 5
  • 9
  • 8
Referenzen  |  

Wohhaus Röggl

   Eppan
Für die Innenraumgestaltung wurde der Eingangsbereich als „Umschlagplatz“, als eine Art Gelenk konzipiert, von dem man aus sternförmig ein Raumkontiuum bestehend aus Koch-, Ess- und Wohnbereich erreicht. Um das Foyer optisch nicht zu sehr zu vergrößern, sind die Raumanschlüsse in Glas gefertigt. Ausschließlich schmale Holzrahmen über dem Türportal dienen als Orientierungshilfe. Der Übergang vom Innen- in den Außenbereich, in dem sich ein vorgelagerter Garten ausbreitet, erfolgt fließend und schnell. Holz, Glas, Naturstein und verputztes Mauerwerk dominieren den gesamten Innenbereich. Die natürliche Struktur des Fußbodens zieht sich durch das ganze Haus. Sämtliche Möbel im Erdgeschoss sind aus Nußholz gefertigt. Es wurde ein spezielles Lichtkonzept entwickelt, welches zum Wohlfinden beiträgt.
Dr. Arch. Stefan Gamper | St. Andreasplatz 8 | I-39043 Klausen / Südtirol | Tel +39 0472 845176 | info@gamper.biz